Thurgauer Zeitung, 22. November 2013

Grosserfolg für den Männerchor

Der Liederkranz am Ottenberg während einer Probe für das Frühlingskonzert im Rathaus Weinfelden. In gleicher Formation trat er auch am Schweizerischen Chorwettbewerb auf. (Bild: pd)
Beim Schweizerischen Chorwettbewerb in Aarau hat der Liederkranz am Ottenberg vergangenes Wochenende den vierten Platz in der höchsten Kategorie ersungen. Er darf sich nun als bester Männerchor der Deutschschweiz betiteln.
MARIO TESTA

LaO Chorwettbewerb Aarau


WEINFELDEN. Der Liederkranz am Ottenberg schrammt knapp am Podest vorbei, und doch sind die Sänger sehr stolz auf das Geleistete. Am Schweizerischen Chorwettbewerb am vergangenen Wochenende plazierten sie sich in der höchsten gemischten Kategorie A1 als Vierte und damit als bester Männerchor der Deutschschweiz. Zwei Frauenchöre und ein Tessiner Männerchor lagen in der Endabrechnung noch vor dem Liederkranz.

Nur ein Punkt hat gefehlt. «Das ist ein vorzügliches Ergebnis», sagt Robert Fischer, Präsident des Liederkranzes am Ottenberg. «Nur schade, dass wir wegen eines einzigen Punkts das Podest verpasst haben.» Der vierte Platz von zwölf Chören sei trotzdem Grund zum Feiern gewesen. «Wir sind mit Kleinbussen nach Aarau gereist. Glücklicherweise gibt es im Chor zwei Männer, die kein Alkohol trinken und die uns wieder sicher nach Hause brachten am Samstagabend», sagt Fischer.
Wenn's drauf ankommt, klappt's
Auch Dirigentin Katharina Kühne ist sehr zufrieden mit dem Erreichten in Aarau. «Wir haben gezeigt, was wir können. Das war ein grosser Erfolg», sagt sie. So ein Wettbewerb sei eine ganz eigene Welt, und die Männer hätten grossen Einsatz gezeigt bei den Proben und der ganzen Vorbereitung. Spannend sei dann, ob der Chor vor der Jury auch das abliefere, was er könne. «Aber wenn's drauf an- kommt, klappt es eigentlich immer gut mit dem Liederkranz. Sowohl bei Wettbewerben als auch bei unseren Konzerten.»
Im Kultur- und Kongress-Zentrum in Aarau hat der Liederkranz vor gutgefülltem Saal und der Jury vier Lieder gesungen: «Audite Silete», «Sehnsucht», «Die launige Forelle» und «Vive L'Amour». 48 von maximal 60 Punkten verteilte die vierköpfige Jury für den Vortrag. «Wie die Jury genau bewertet hat, kann ich nicht sagen. Es gibt keine Jurybesprechung, sagt Kühne. Zwar wäre das hilfreich, aber man wisse ja, dass es so läuft.
Zwei Chöre kommen sich näher
Katharina Kühne hat am Chorwettbewerb auch den Frauenchor Eglisau geleitet. «Das war spannend; und schön, dass sich die beiden Chöre gegenseitig angefeuert haben», sagt sie. Beim gemeinsamen Feiern hätten sich die Frauen und Männer noch persönlich kennengelernt.
Im kommenden Jahr plant der Liederkranz ein Konzert und eine CD-Aufnahme. Am Weinfelder Adventsmarkt verkauft er Fischchnusperli und Glühwein.

Detail zur Chorwettbewerb unter http://www.chorwettbewerb.ch
Liederkranz am Ottenberg  www.liederkranz.ch