Covid19-Unterstützung für Kulturschaffende

Liebe Vertreterinnen und Vertreter von Kulturinstitutionen, liebe Kulturschaffende, liebe Kulturveranstaltende, liebe Kulturvermittelnde

Nach Aufhebung aller sanitarischen Massnahmen Ende März 2022 wären die Ausfallentschädigungen für Kulturunternehmen und Kulturschaffende sowie die Finanzhilfen für Kulturvereine im Laienbereich Ende April 2022 ausgelaufen. Da die Herausforderungen im Kultursektor aber nicht unmittelbar beendet sind, beschloss der Bundesrat am 13. April 2022 beide Unterstützungsmassnahmen um zwei Monate bis Ende Juni 2022 zu verlängern. Danach läuft diese Massnahme aus.

Anträge für Transformationsprojektbeiträge können weiterhin bis spätestens am 30. November 2022 eingereicht werden. Ebenfalls richtet Suisseculture Sociale weiterhin Nothilfe aus. Auch da ist der letztmögliche Eingabetermin der 30. November 2022

Die Gesuchsformulare und entsprechenden Merkblätter für Ausfallentschädigungen und Transformationsprojekte sind auf der Webseite des Kulturamts aufgeschaltet.

Bitte beachten Sie die verbindlichen Fristen für Gesuche um Ausfallentschädigung:

Ausfallentschädigungen für Kulturschaffende und Kulturunternehmen:

  • für Schäden zwischen dem 1. Januar 2022 und dem 30. April 2022: bis zum 31. Mai 2022
  • für Schäden zwischen dem 1. Mai 2022 und dem 30. Juni 2022: bis zum 31. Juli 2022

Transformationsprojektbeiträge für Kulturunternehmen:

Gesuche für Beiträge an Transformationsprojekte können laufend eingereicht werden. Es wird empfohlen, sie frühzeitig und vor Projektstart einzureichen und vor der Gesuchseingabe das Gespräch mit dem Kulturamt zu suchen. Der letztmögliche Eingabetermin ist der 30. November 2022.

 Ein Hinweis für selbständigerwerbende Kulturschaffende:

Weiterhin ist es möglich, bei der Ausgleichskasse Erwerbsausfallentschädigung (EO) zu beantragen (auch rückwirkend für November und Dezember 2021). Ein Antrag bei der Ausgleichskasse ist weiterhin eine Voraussetzung, um Ausfallentschädigung zu erhalten. Ausnahme: Kulturschaffende, die bei der Corona-Erwerbsersatzentschädigung auf ein Taggeld von weniger als 60 Franken Anspruch haben, können ihr Gesuch im «vereinfachten Verfahren» stellen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Sozialversicherungszentrum Thurgau

Alle wichtigen Informationen sind auf der Webseite des Kulturamts Thurgau aufgeschaltet.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

das Team des Kulturamts Thurgau