Aktuelle Beiträge für Thurgauer Chöre

Logo BAKEntschädigung von abgesagten Veranstaltungen von Verbandschören

Liebe Chorvorstände,

Vom 6. April bis 20. Mai 2020 können Chöre Gesuche für die Entschädigung für abgesagte Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie stellen.
Die entsprechende Verordnung kann hier heruntergeladen werden:

Der Chorvorstand eines Chores des Thurgauer Kantonalgesangverbands sollte den Antrag mit den abgesagten Veranstaltungen ausfüllen und mit den entsprechenden Belegen an die Schweizerische Chorvereinigung SCV (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) schicken.

Alle Informationen hier beim Bundesamt für Kultur:
https://www.bak.admin.ch/bak/de/home/themen/covid19/bereiche-musik-theater.html

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Formular_Gesuch-COVID-19_DE.PDF)Formular_Gesuch-COVID-19_DE.PDF[Formular für Entschädigung]184 kB

Pius Fleischer gestorben

Pius FleischerAm 2. März 2020 verstarb Pius Fleischer im Alter von 83 Jahre in Spanien, wo er schon viele Jahre lebte.
Pius Fleischer war Lehrer, lebte in Amriswil und leitete einige Chöre.
Vorn 1990 bis 1997 war er Thurgauer Kantonaldirigent. Er ist Ehrenmitglied des Thurgauer Kantonalgesangverbands (TKGV) und der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV).
Er schrieb unzählige Chorsätze für Frauen-, Männer- und Gemischte Chöre und legte das Notenarchiv des TKGV an.

Pius Fleischer Traueranzeige

Veteranenehrung 09.11.2019 in Schönholzerswilen

Veteranenehrung mit Fahnezur Fotogalerie    Veteranenfotos

42 neue kantonale Veteranen, 7 Ehrenveteranen wurden am 09.11.2019 vom Thurgauer Kantonal-Gesangverband bzw. vom Schweizer Chorverband geehrt. Sie alle singen 30, 50 oder mehr Jahre in einem Chor. Die Sänger des Männerchors "Sängerrunde am Nollen" waren die Gastgeber für die Veteranen-Ehrung. In der Mehrzweckhalle eröffneten die etwa 25 Sänger die Feier.

Gemeindepräsident Ernst Schärrer stellte seine Gemeinde kurz vor und Kantonalpräsident Roland Kuratli würdigte die ehrenamtliche Arbeit der Jubilare. Willy Weibel trug gekonnt nachdenkliche aber auch lustige Gedichte vor. Vizekantonalpräsident Hanspeter Bamert ernannten im Laufe der Veranstaltung 42 neue Veteranen und 7 neue Ehrenveteranen. Voraussetzungen dafür sind 30 Jahre, 50 Jahre und mehr aktive Mitgliedschaft in einem Verein der Schweizerischen Chorvereinigung. Die Jubilare bekamen eine Ehrennadel bzw. eine Ehrenurkunde und einen Blumenanstecker von Vizekantonaldirigenten Andrea Liebschwager überreicht.

Revival Dirigentenkurs Stein am Rhein 16.– 17. November 2019

Dirigent SchattenOb ein Anfängerkurs, Weiterbildungskurs oder ein Austausch in Stein am Rhein stattfindet, ist noch nicht definitiv.

Sicher ist, dass Andrea Liebschwager und René Aebi, zusammen mit anderen Leiterinnen und Leitern, wieder einen Kurs anbieten, in dem sich alle Interessierten wohl fühlen sollen und etwas Neues kennen lernen dürfen.

Ganz wichtig ist, dass nicht nur Dirigentinnen und Dirigenten am Kurs teilnehmen, sondern alle, die Interesse am Dirigieren haben, die als Vize einsteigen möchten oder einfach mal das Gefühl spüren möchten, vorne zu stehen.

Ehrungen 30+   2019

TKGV Veteranenpin

Mehrzweckhalle, 8570 Schönholzerswilen, Oberdorfstrasse 6
Samstag, 09. November 2019, 13.30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren

Zur Veteranenehrung 2019 laden wir hiermit die von Ihnen gemeldeten Sängerinnen und Sänger ganz herzlich ein.

Vorstandsmitglieder und weitere Sängerinnen und Sänger, welche die Jubilarinnen und Jubilare begleiten, sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.
Vielen Dank, dass Sie Ihre Vereinsmitglieder dementsprechend informieren.

Die wichtigsten Programmpunkte:

  • 13.30 Uhr Apéro mit Rückgabe der Sängerpässe
  • 14.00 Uhr Beginn der Ehrungen 30+
  • 16.30 Uhr zirka Ende des offiziellen Teils

Nach der Feier gemütliches Beisammensein

Mit herzlichen Grüssen

THURGAUER KANTONALGESANGVERBAND
Hanspeter Bamert

Sängertag in Pfyn 8. September 2019

zur Fotogalerie

Fotos und Videos von Koni Schmid

img 1064Zum Verbandssängertag des Unterverbands „Harmonie“ Frauenfeld und Umgebung  kamen 19 Thurgauer Chöre und boten in der Kirche ihr Bestes und wurden von den Zuhörern in der übervollen Kirche mit kräftigen Applaus belohnt. Die meisten Chöre liessen sich von je 2 Experten (Helene Haegi, Ueli Kilchhofer, Lisa Appenzeller und Peter Appenzeller) bewerten. Nach jeweils 4 Chören wechselten die Experten und gaben anschliessend konstruktive Hinweise für die Chöre und Dirigenten, wie sie sich noch weiter verbessern können. Neu war, dass es für die Bewertung keine Prädikate (vorzüglich, sehr gut, …) gab sondern Schulnoten (6.0, 5.5, 5.0, …). Damit soll eine bessere Differenzierung der Bewertung erreicht werden. In der Mittagszeit und am Ende der Chorvorträge traten die Frauenfelder Stadtjodler Heimelig mit jeweils einem halbstündigen Programm auf.

Mittag gab es in der erst 3 Monate alten Mehrzweckhalle. Im Zehnminutentakt bekamen die Chöre Getränke, Essen und eine Cremeschnitte zügig serviert. Die Gäste konnten sich aber auch im Café in der Trotte und unter einem Dach mit Getränken versorgen. Das Bier wurde originell in einem historischen Feuerwehrauto gezapft. Leider spielte das Wetter nicht mit, es war kühl und hatte den ganzen Tag geregnet.

img 1224 img 1261